Dissertationen Suchen Dnb

Willkommen im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Der Katalog umfasst die Bestände der Standorte Leipzig seit 1913, Frankfurt am Main seit 1945, die Bestände des Deutschen Musikarchivs seit 1976 sowie die Exilpublikationen und die Archivalien des Deutschen Exilarchivs 1933-1945 in Frankfurt am Main und den Bestand der Sammlung Exil-Literatur 1933-1945 in Leipzig. Enthalten sind in Deutschland seit 1913 erschienene Monografien, Zeitschriften, Karten und Atlanten, Musikalien und Tonträger, Dissertationen und Habilitationsschriften in gedruckter oder elektronischer Form, außerdem Übersetzungen aus dem Deutschen in andere Sprachen und fremdsprachige Germanica (seit 1941).

Diese Katalogversion wird ständig weiter entwickelt, um die Recherche zu optimieren und weitere Serviceleistungen anzubieten.

Für die Bestellung von Medien für den Lesesaal können Sie sich vorab online anmelden.

Aktuelle Hefte der Nationalbibliografie sowie des Neuerscheinungsdienstes

Liste der fachlichen Nachschlagewerke für die Gemeinsame Normdatei (GND)

Administration

Dissertationen und weitere Typen von Hochschulschriften

  • Dissertation (Diss., engl. Doctoral Thesis) = schriftliche wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung des Doktorgrades; ist Teil der schriftlichen Promotion. (Die mündliche Doktorprüfung wird als Rigorosum bezeichnet.) Diss. sind inhaltlich in den meisten Fällen wichtige Forschungsarbeiten, da sie ...
    • neue wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse präsentieren (darin liegt der Unterschied z.B. zu Diplomarbeiten, BA- oder MA-Arbeiten!)
    • umfangreiche Literaturverzeichnisse zu ihrem jeweiligen Thema enthalten, d.h., Diss. beinhalten häufig regelrechte Spezialbibliographien zum jeweiligen Forschungsthema (u. damit sehr interessant für die fachliche Informationsvermittlung)

     

    In Deutschland sind Dissertationen immer veröffentlichungspflichtig. Näheres regeln die einzelnen Promotionsordnungen der Hochschulen. In der Regel können Diss. wie folgt publiziert werden ...
    • als Printkopien oder Mikrofiche-Ausgaben (sind dann auf alle Fälle in der UB der betreffenden Hochschule zu erhalten!)
    • als digitale Dokumente, die dann auf den einzelnen Universitätsservern dauerhaft abgespeichert werden
    • wird die Diss. in einem kommerziellen Verlag veröffentlicht, dann gilt sie automatisch als veröffentlicht (und ist zugleich über OPACs bzw. Buchhandelsverzeichnisse nachweisbar)
    • gelegentlich auch (gekürzte) Veröffentlichung in einer einschlägigen Fachzeitschrift

Verzeichnung von Diss. in Deutschland in der Deutschen Nationalbibliographie (DNB, eigene Reihe H = Hochschulschriften), d.h., also auch über den OPAC der DNB recherchierbar; dort sind auch digitale Diss. (mit direktem Zugang zum Volltext!) ab 1998 nachgewiesen.

  • Habilitation (Habilschrift) = schriftliche wissenschaftliche Arbeit, die sich häufig an die Diss. anschließt. (Sog. "zweite" Dissertation.) Die eingereichte und von der betreffenden Fakultät angenommene Habilschrift gibt dem Habilitanden die Lehrbefugnis als sog. Privatdozent (PD) an einer Universität Vorlesungen zu halten (sog. venia legendi). Universitätsprofessor darf sich nur nennen, wer als Prof. von einer Universität berufen wurde und damit eine planmäßige Stelle erhalten hat. Habilschriften sind in Deutschland nicht veröffentlichungspflichtig, werden aber von der DNB gesammelt und in der Reihe H (s. oben) verzeichnet.
  • Diplom-, Magisterarbeiten, Staatsexamensarbeiten, Bachelor Thesis, Master Thesis = schriftliche akademische Prüfungsarbeiten zur Erlangung eines akademischen Grades bzw. eines Examens. Keine Veröffentlichungspflicht. Werden in Deutschland von der DNB allenfalls sporadisch verzeichnet. Einige Verbundkataloge nehmen sie jedoch in größerem Umfang auf. Bestes Rechercheinstrument: KVK (Karlsruher Virtueller Katalog)

 

Ausgewählte Online-Informationsmittel für Hochschulschriften im Internet

Fokus: Europa

DEEP - DART-Europe-E-Theses-Portal: "DART-Europe ist eine Vereinigung von Bibliotheken und Bibliothekskonsortien, die gemeinsam das Ziel verfolgen, den weltweiten Zugang zu europäischen Dissertationen zu verbessern. DART-Europe wird unterstützt von LIBER (Ligue des Bibliothèques Européennes de Recherche). Außerdem ist DART-Europe die Europäische Arbeitsgruppe der Networked Digital Library of Theses and Dissertations (NDLTD). Die DART-Europe Partner stellen Wissenschaftlern ein zentrales europaweites Portal für die Suche nach Online-Dissertationen zur Verfügung und sie beteiligen sich aktiv an Entwicklungen zu Online-Dissertationen. DART-Europe bietet seinen Partnern Forum und Netzwerk zu Themen rund um Online-Dissertationen und kann vielleicht sogar die Möglichkeit zu kooperativ finanzierten Projekten eröffnen, die dann ein weiterer Schritt zur Realisierung von DART-Europe’s Vision für Online-Dissertationen sein können."

Fokus: International

Open Thesis (Schwerpunkt USA, auch viele Masterarbeiten etc., Größe unbekannt): "OpenThesis.org is a searchable thesis & dissertation database which helps to increase the availability and utility of these important documents. Historically, theses and dissertations have not been freely accessible through a powerful, centralized database. Rather, they have been available at individual College and University web sites (if at all), often via the respective school’s ETD (Electronic Thesis and Dissertation) program. While these ETD programs are very important (indeed, they provide the bulk of the data used to create OpenThesis.org), the lack of a free, centralized database means that a global search of theses and dissertations has often not been possible. OpenThesis addresses that issue, and by creating a centralized search, encourages the reading and use of these important documents. The benefits to the schools and authors are numerous, including greater recognition in the research community, collaboration and employment opportunities, and intellectual property licensing opportunities."

 
Deutschland und weitere Länder
dnb - Online-Katalog.: enthält u.a. auch Dissertationen und Habilschriften und gelegentlich Diplomarbeiten, ab 1913 ff.; seit 1993 sind auch die deutschsprachigen Diss. aus Österreich und der Schweiz enthalten
Österreichische Dissertationsdatenbank / Suche nach Hochschulschriften über die Suchmaschine des OBV

 

UMI ProQuest Digital Dissertations: amerikanische Dissertationen und Magisterarbeiten sowie europäische Hochschulschriften in Auswahl, ab 1861 ff., bei UMI kann auch kostenpflichtig bestellt werden. Eine kostenlose Recherchemöglichkeit besteht über Dissertation Express (ca. 1,9 Mio Titel)
Weitere Quellen ...

"Dissertationen online": von der Koordinierungsstelle DissOnline bei der dnb zusammengestellte Informationen, u.a. auch zur Metadateneingabe mittels XMETADISSPLUS

Digitale Dissertationen können auch nachgewiesen sein im:

  • BASE - Bielefeld Academic Search Engine (auch in KVK integriert)
 

Nachweise für Diplom-, Bachelor-, Hausarbeiten etc. (Auswahl)

  • Diplom.de: "Diplom.de steht seit 1996 für die professionelle und hochwertige Veröffentlichung akademischer Abschlussarbeiten im Original als eBook und Buch. Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Diplomarbeiten, Magisterarbeiten, Dissertationen und andere Abschlussarbeiten aus allen Fachbereichen und Hochschulen können Sie bei uns als eBook sofort per Download beziehen oder sich als Buch zusenden lassen."
  • Diplomarbeiten24.debzw. Hausarbeiten.de

 

Rechercheaufgaben

1. Wie viele Dissertationen zum Thema Wissensmanagement wurden in Österreich ab 2004 vorgelegt?

2. Von einem gewissen A. Schimel (oder so ähnlich) soll eine Diss. zum Thema "Wissen und der Umgang mit Wissen" in Dresden geschrieben worden sein. Können Sie helfen? Wie schnell könnte der Text besorgt werden?

3. Ein irritierter Benuzter kommt mit folgendem Zitat zu Ihnen und bittet um Ihre Mithilfe: "IMPORTANCE OF INFORMATION MANAGEMENT TO AUSTRIAN INDUSTRY WITH SPECIAL REGARD TO INFORMATION RETRIEVAL FROM ONLINE DATABASES AND THE TECHNOLOGY USED HEREBY. ROSICZKY, MARIA SUSANNE, DR. WIRTSCHAFTSUNIVERSITAET WIEN, 1992. 341 pp"

4. Vor über 10 Jahren soll eine Diss. entstanden sein, die sich mit den Kompetenzen von Spezialbibliothekaren beschäftigt. Können Sie auch biographische Informationen zum Autor besorgen?

5. Über welches Thema promovierte Bernhard Thull vom Fachbereich Media, der h_da? Über welche Thematik forschte seine Kollegin Elke Lang mit welchen Arbeiten? Lässt sich auch eine Hochschulschrift von Geribert Jakob nachweisen? Können die Publikationen eventuell über den Buchhandel bezogen werden?

6. Ein Benutzer liefert Ihnen folgende Angaben: Knowledge Management and Problem Solving in Textiles, Diss. North Carolina State Univ. Können Sie weiterhelfen?

7. Aus einer amerikanischen Datenbank liefert Ihnen ein Kunde das folgende Zitat: "The impact of online databases on the science of history. A contribution to method and practice of historical research. Horvath, Peter Conrad, DPhil. UNIVERSITAET HAMBURG, 1997. 328 pp." Sind diese Angaben tatsächlich korrekt?

8. Gibt es derzeit deutschsprachige Diplomarbeiten, die sich mit dem Themenbereich "Immobilienwirtschaft" beschäftigen? Könnte man einige Arbeiten direkt einsehen?

9. Gesucht wird eine deutschsprachige wiss. Arbeit, die sich mit der mittlerweile nicht mehr bestehenden "Düsseldorfer Virtuellen Bibliothek" beschäftigt. Können Sie weiterhelfen?

10. Vergleichen und bewerten Sie (stichwortartig) relevante deutschsprachige Kontaktseiten (Börsen) für Diplomarbeiten.

 



Copyright: B. Meier
 

0 comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *